Dienstag, 25. Februar 2014

Salzige Mandeln

Ich habe von Seeberger den Trail Mix getest und als erstes fiel mir auf, dass getrocknete salzige Früchte leider gar nicht so mein Fall sind, doch was mir richtig gut geschmeckt hat in der Verpackung waren die gesalzenen Mandeln. Ich träume jetzt noch davon, die waren sooo lecker!! :D Ob es die einzeln zu kaufen gibt bin ich mir gar nicht sicher, denn ich habe online gesehen das es Blanchierte Mandeln mit Honig & Salz gibt, aber ob es die sind weiß ich nicht. Ich werde mir diese Sorte aber bestimmt auch mal in Zukunft kaufen.


Die Seerberger Tüten finde ich immer richtig praktisch für Unterwegs und einfach so zum snacken. Nüsse und alg. Hülsenfrüchte sind ein guter und gesunder Snack, lieber das als ne Tüte Chips ;) Und auch die Früchte haben ihren Platz in der Familie gefunden, also ist Trail Mix eigentlich ganz cool, weil für alle was dabei war. 

Gestern Abend hatte ich aber nun so einen heißhunger auf diese Mandeln, dass ich nachgeschaut habe wie ich sie denn selber machen könnte. Ich habe mich für zwei arten von gesalzenen Mandeln entschieden.

Bei beiden geht es ersteinmal darum die geschälten Mandeln zu schälen. Und glaubt mir als ich das gehört habe dachte ich mir als erstes "Ok, ich lass es doch sein!" Denn das Mandeln schälen habe ich mir schon ziemlich lästig und aufwendig vorgestellt und dann die Überraschung es ging so einfach und schnell. Man kocht einfach Wasser auf, lässt die Mandeln ca 10min darin kochen, kühlt sie ab und kann sie einfach aus ihrer Schale herraus drücken. Echt so easy!



In der ersten Version, die ich von TotallyKaty habe, werden die Mandeln in Salzwasser eingelegt. Dazu habe ich ein kleines Einmach Glas genommen, mit ein wenig Wasser befüllt und Salz dazugegeben.


Diese Version hat mir leider noch nicht so geschmeckt, kann daran liegen, dass ich vielleicht zu wenig Salz genommen habe. 

Bei der zweiten Version werden die geschälten Mandeln auf ein Backblech gegeben, mit Salz überstreut und für 10-15 Minuten bei ca 180 Grad geröstet. Zwischendurch mal umrühren und bei Goldbrauner Farbe herraus nehmen. 



Dieser Version war auf jeden Fall deutlich besser, aber immer noch nicht zu Vergleichen mit den Mandeln von Seerberger. So sehr geschmeckt, dass ich sie nochmal machen würde, haben sie mir auch nicht, doch spannenderweise allen aus meiner Familie.

Wenn ihr noch ein gutes Rezept für leckere Salzige Mandeln habt, immer her damit ;D

Kommentare:

  1. Ich denke mir würde das schmecken ich mag salzig :)

    http://sabyybeauty.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaub ich muss das auch mal probieren :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  3. Einen wirklich schönen Blog hast du da!
    Ich würde mich sehr über einen gegen Besuch freuen, wir veranstalten zurzeit auch eine Blogvorstellung :)

    Grüße Eric
    http://my-stylebox.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Salzige Sachsen sind meistens nicht so meins.. :)
    Habe es vor ein paar Tagen festgestellt, als ein Freund und ich uns von der Milk Crunchito (ich glaub so hießen die Dinger :D) Werbung uns dazu hinreißen lassen die Dinger zu kaufen. Hat geschmeckt wie Chips mit Schokolade überzogen.. :D

    Liebe Grüße,
    Sabrina // 20th Avenue

    AntwortenLöschen