Montag, 24. Februar 2014

Granola Rezept

Ich liebe, liebe, liebe... LIEEEBE Knusper Müsli. Und in der Zeit als ich in London war, habe ich das mal mit einer Freundin selber gemacht, da hat es leider nicht so gut geklappt, jedoch hatte sie es danach noch einige Male gemacht und es war soo lecker und knusprig. Nunja jetzt wollte ich es dann doch nochmal ausprobieren, denn es bietet so viele Vorteile. Man kann selbst entscheiden wie süß es sein soll, man weiß welche Zutaten enthalten sind, man hat so viele Möglichkeiten auf seine eigenen Vorlieben einzugehen etc. Also ich zeige euch heute einfach mal ein Grundrezept (naja ob man das Rezept nennen kann, ich weiß es nicht ^^) und ihr könnt es dann nach eurem Geschmack gestalten.


Ofen auf 100-150 Grad mit einem Backblech mit Backpapier vorheizen. 


 Zutaten:
Haferflocken/Roggenflocken/Weizenflocken
Mandeln/Nüsse (und was es sonst noch an Kerne, Saaten etc gibt)
Mehl
optional Zucker
Honig/Agavendicksaft/Ahornsirup
priese Salz
Öl

Als erstes gebt ihr die gewünschte Menge an Haferflocken in eine Rührschüssel, danach die Mandeln oder Nüsse dazu. Die Mandeln oder Nüsse sollten gehackt sein, wenn ihr so wie ich nur ganze da habt könnt ihr die kurz im Mixer zerkleinern. Dann einen Esslöffel Mehl dazu, dass soll nachher das ganze Gemisch binden und eine priese Salz. Optional könnt ihr noch Zucker dazugeben, mir ist diese Variante jedoch zu süß. Da ich beim Verzehr noch Zuckerrohr Sirup dazugebe. 

Die trockenen Zutaten vermengt ihr einfach kurz miteinander und nehmt dann einen kleinen Topf in welchem ihr ca 1/3 Glas Wasser, 1/4 Honig (oder was ihr gerne zum süßen nehmt) und ein Teelöffel Öl hineingebt. Das ganze wir dann erhitzt, aber nicht aufgekocht. 

Jetzt gebt ihr nach und nach die Flüssigkeit zu der Trockenmischung. Jetzt müsst ihr selber ausmachen wie viel Flüssigkeit genau dazu gemischt werden muss, denn es sollte nur gerade so alles aneinander kleben bleiben. Das ganze Gemisch gebt ihr dann auf das Backblech und drückt nochmal alles ein wenig zusammen, am besten geht das mit den Händen ;) Danach im Ofen bis es Gold-braun ist. Hier müsst ihr aufpassen, dass es nicht zu dunkel wird denn damit wird es auch bitter und leider nicht mehr so genießbar. Am besten rührt ihr die Masse auch zwischendurch um. 

Wenn es dann fertig ist, lasst das ganze erstmal eine Weile abkühlen und verpackt es dann Luftdicht so hält es sich lange. Ich nehme dazu immer große Einmach Gläser. 



Ich esse das Granola super gerne mit Naturjoghurt und da der für mich ohne süße auch nicht so sehr genießbar ist süße ich das ganze zusätzlich noch mit Golden Syrup. Im Internet habe ich geschaut was das in Deutschland ist, doch da gab es nur einige Spekulationen. Es ist auf jeden fall aus Zuckerrohr. Ich nehme das ganz gerne, weil ich nicht so der Honigfan bin. Den Golden Syrup kenne ich persönlich aus London, es gibt ihn aber auch hier z.B. bei Real zu kaufen. 

Lyle's Golden Syrup
Verfeinern könnt ihr euer Granola mit allenmöglichen Dingen. Ich hatte jetzt gerade Blaubeeren zur Hand und die haben super darin geschmeckt. Also alles an Frischobst (kann dann natürlich aber auch nur immer frisch dazugegeben werden ;)), Trockenobst (ich nehme auch gerne getrocknete Cranberrys oder getrocknete Blaubeeren), sowie auch andere Geschmacksstoffe wie Schokodrops, Vanille Aroma, Zimt,





Kommentare:

  1. Da bekomm ich ja gleich hunger! Und die Idee mit Zimt oder Vanille Aroma find ich mega das wär total meins! Wie kams denn dazu das du mal in London gewohnt hast? Hört sich super spannend an. Ich bin ein riesen London Fan schon allein wegen den ganzen süßen Designs alles so schön Vintage mit Charm (:

    Lieber Gruß (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anna,
      erstmal danke für deinen lieben Kommentar.
      Ich habe in London als Au Pair gearbeitet. Ja London ist super, es war auch immer meine Lieblingsstadt und ist es auch immer noch. Diesen Charm hat selten eine Großstadt... ahhh Fernweh :D

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Das sieht super lecker aus und auch gesund.
    Ich werde gleich ungesundes Brötchen essen :o

    AntwortenLöschen
  3. ich liebe blaubeeren! das sieht sooo lecker aus :)

    liebe grüße,
    phie

    http://forrestgumpyourunmymind.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja lecker aus !
    Ich liebe Haferflocken mit Honig :)

    Wenn du Lust hättest bei meiner Blogvorstellung mitzumachen klicke auf folgenden Link: Elle's Blogvorstellung

    AntwortenLöschen